Brücke löst Probleme nicht

Die GRÜNEN bedauern die Zustimmung des Welterbekomitees zum Bau der Brücke im Mittelrheintal. „Mit der Brücke sind nicht alle Probleme im Tal gelöst. Die Fähren könnten sterben, die Verkehrs- und Lärmbelastungen werden noch stärker zunehmen und der Naturschutz ist in Gefahr!“, erklärte Eveline Lemke, Landesvorstandssprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz.

Lemke begrüßte aber den Auftrag an die Landesregierung, einen Masterplan zu entwickeln – wie es die GRÜNEN bereits erwartet hatten. Die GRÜNEN werden nun das Raumordnungsverfahren kritisch begleiten. „Die Landesregierung kann sich darauf einstellen, dass sie sich nach der Landtagswahl im März 2011 auch im Parlament mit unseren unbequemen Fragen auseinandersetzen muss“, so Lemke.

Quelle: www.gruene-rlp.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.